Aktuelles

 

"Von Ushuaia auf Feuerland bis in die Antarktis"-

Erlebnisse einer Expedition.

Freitag, 16.3.2018, 19.30 Uhr

Frau Christa Rodenkirchen berichtet von ihrer Schiffsexpedition von Feuerland über die Falklandinseln, Südgeorgien bis zur Inselwelt der antarktischen Halbinsel. Sie erfahren Spannendes zur Geographie, Biologie und zur Geschichte der  Entdecker, Forscher und sonstigen Bewohner dieser meist unbekannten Region unserer Erde. Mit eigenen Bildern, nicht nur von Pinguinen und Eisbergen, lässt sie Sie eintauchen in die Welt dieser atemberaubenden Wildnis mit ihrer unglaublichen Schönheit, aber auch unwirtlichen Natur.

Unkostenbeitrag 4 €

 

Frauenbildungswochenende in der Landvolkshochschule Wies

27.4. ab 16 Uhr - 29.4.2018 bis ca.13 Uhr

Mit dem Baum verbunden - Ruhe finden - Kraft schöpfen

Gemeinsam wollen wir die erwachende Natur rund um die Landvolkshochschule erleben und uns von den Bäumen inspirieren lassen. Wir tauchen mit allen Sinnen ein in die Stille des Waldes und bei meditativen Naturbegegnungen und dem Ausprobieren von Entspannungstechniken erleben wir einzeln und in der Gruppe Ruhe und stärkende Emotionen.
Bei unseren Tagen werden sich Aktivitäten drinnen und draußen, leichte Wanderungen sowie Ruhephasen abwechseln.
 
Leitung des Seminars: Christa Rodenkirchen, Natur- und Waldpädagogin
                                  Ingrid Blum, Wald- und Entspannungspädagogin
 
Anmeldung: Kath. Landvolkshochschule Wies e.V. Wies 20, 86989 Steingaden Fax 08862 9104-40
Internet: www.lvhswies.de Email: info@lvhswies.de
 
 
 

Auf Anfrage:

Workshop „Einführung in die Waldpädagogik“

Freitags 15 -19,30 Uhr und Samstags 9 - 18 Uhr

Zielgruppe:
Grundschul-, Förderschullehrer, sonstige Pädagogen, Erzieher, weitere Mitarbeiter von Kindergärten und Kindertagesstätten.
Maximal 20 Personen

Workshopleiterinnen:
Ingrid Blum: staatl. zertifizierte Waldpädagogin, Kindergartenleiterin IB
Christa Rodenkirchen: staatl. zertifizierte Waldpädagogin, Realschullehrerin für Biologie/Erdkunde CR

Programmpunkte:
Freitag:
Einführung: Warum Waldpädagogik ? Pädagogische Grundlagen IB
Organisation und Verantwortung: z.B. Rechtliches, Sicherheit, Ausrüstung, Hygiene IB
Grundkenntnisse Wald CR
Samstag:
Praktische Einführung in Waldpädagogik IB und CR
Abschluss: Waldparcours mit anschließendem Lagerfeuer

Veranstaltungsgebühr:
200 € incl. Kursunterlagen,
zzgl. Unkostenbeiträge für Verpflegung,
Übernachtung in Schlafjurten auf Anfrage        
 

 

Angebote von "Kinder der Erde e.V.", Dr. Barbara Deubzer:

Diese Angebote finden alle im Waldort Gut Kinsegg statt. 

Feuerstein zur Pfeilspitze - Feuersteinbearbeitung zur eigenen Pfeilspitze

 20.04.2018 - 22.04.2018, Beginn Freitag um 16:00 Uhr bis Sonntag um 17:00 Uhr

Die ersten archäologisch nachweisbaren Werkzeuge der Menschheit wurden aus Feuerstein hergestellt. Feuerstein (auch Silex, Chert oder Flint) ist ein extrem hartes Gestein, dass an den Bruchkanten rasiermesserscharfe Ränder ausbildet. Von den ersten Chopper-Tools der Frühmenschen über die Faustkeile der Neandertaler, Pfeilspitzen und Silex-Dolchen der ausgehenden Jungsteinzeit, ist die Bearbeitung von Feuerstein eine hochspezialisierte Kunstfertigkeit, die im Laufe der Jahrtausende jedoch wieder in Vergessenheit geraten ist. Mit dem Kursleiter Dr. Robert Graf, ein international anerkannter Spezialist für Feuersteinbearbeitung, wird es in dem Kurs möglich, diese uralten Bearbeitungstechniken zu erlernen und sogar eigene Werkzeuge und Pfeilspitzen selber herzustellen. Der Verein "Kinder der Erde" konnte den Archäologen und Experten Dr. Robert Graf gewinnen.

Der Kurs beinhaltet:

  • Vorstellung verschiedener Silex-Arten

  • Ausflug in die Geschichte und Physik des Feuersteins

  • Schrittweise Fertigung von Abschlägen und Klingen

  • Herstellung einer Feuerstein-Pfeilspitze und anderen Artefakte

Kosten:  195,- Euro zzgl. Bioverpflegung, und Übernachtungskosten (10,- Euro pro Nacht), sowie Materialkosten (baltischer Kreidefeuerstein 8,50€/Kg), Werkzeuge für die Feuersteinbearbeitung werden gestellt

maximal 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 16 Jahre

Anmeldung: Wir-Kinder der Erde,  Dr. Barbara Deubzer,
Tel.: 0179-4703740,  www.kinder-der-erde.de

 

Wildnispädagogik-Ausbildung

Naturverbindung, inneres Wachstum, Wertewandel zum nachhaltigen Lebensstil


Im April 2018 startet die neue Wildnispädagogik-Weiterbildung. Diese Weiterbildung wendet sich an Mitarbeiter*innen von Bildungseinrichtungen, freiberuflich Tätige, Multiplikator*innen in Schulen und an Ehrenamtliche in Vereinen, Verbänden und Initiativen oder an interessierte Menschen.
Nachhaltige Naturverbindung zu vermitteln erfordert eigenes Wissen über ökologische Zusammenhänge, achtsames Überleben mit der Natur und wache Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt. In dieser Fortbildung werden handwerkliche Überlebensfähigkeiten (Feuer machen ohne Streichhölzer, Heil- und Nahrungspflanzen, Säugetierkunde, Ökologie, Wasseraufbereitung, Orientierung, ...) geschult. Die Vogelsprache, das Journaling und die Sitzplatzarbeit trainieren die Wahrnehmung und Präsenz. Selbstgewählte Projekte, die nach den Kriterien Nachhaltigkeit, Wertewandel und soziale Gerechtigkeit konzeptioniert werden, fördern das kritische Hinterfragen des eigenen Lebensstils. Die Wildnispädagogik-Ausbildung ist nach den Lehren des Medizinrades aufgebaut und pädagogische Inhalte, gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg und Coyote Teaching werden ausführlich im vorletzten Modul vermittelt. Somit erhalten die Teilnehmer*innen Wissen über die Vermittlung und Konzeptionierung nachhaltiger Naturverbindung in der Umweltbildungsarbeit und arbeiten direkt am sozialem Wertewandel mit.
Die Weiterbildung umfasst 23 Bildungstage im Waldort Gut Kinsegg. Der Seminarbeitrag beträgt 1.795 €. Unterkunft und Verpflegung kommen dazu.
 
Informationen und Anmeldung: Wir-Kinder der Erde, Dr. Barbara Deubzer,
Tel.: 0179-4703740, www.kinder-der-erde.de
 
 

 

 

 

Waldort Gut Kinsegg

Christa Rodenkirchen
D-86957 Bernbeuren
Tel. +49 (0) 8367 352
info@waldort.de